header_linkedin.png header_twitter.png               header_UKflag.png header_Frflag.png header_Germanflag.png header_Spflag.png

produkte aus fluorkunststoffen

gasprobebeutel aus fluorkunststoff

Wir stellen unsere Gasprobebeutel aus sorgfältig ausgewählten Fluorkunststoff-Folien und unter Reinraumbedingungen her.

 

Unsere Schweißausrüstung haben wir selbst entwickelt und gebaut, um absolut einwandfreie Nähte mit diesen speziellen Materialien sicherzustellen.

Unsere Gasprobebeutel werden in mehreren Standardgrößen (1 bis 250 Liter) hergestellt, aber auf Bestellung fertigen wir Ihnen jede beliebige Größe. Standardmäßig verwenden wir Folien aus FEP und Tedlar® mit 50 Mikrometern (0,002 Zoll).

Für besondere Anforderungen erfolgt die Herstellung aber auch aus anderen Folienmaterialien. Wir haben Designs für den einmaligen oder mehrfachen Gebrauch im Angebot.

Tedlar®-Gasprobebeutel

Die Tedlar®-Folie ist im Vergleich zu FEP stärker und kostengünstiger, meist wird sie bei Fahrzeugemissionstests eingesetzt.

Wir haben die Folie in der Standardstärke von 50 Mikrometern auf Lager. Wir können Ihnen auch Tedlar®-Folie mit Knittereffekt anbieten, die für Anwendungen geeignet ist, bei denen der Gasprobenbeutel schnell und ohne ein innenliegendes FEP-Ventil entleert werden muss.

Größere Tedlar®-Beutel, die mehrfach genutzt werden können, sind meist mit speziellen innenliegenden Rückführleitungen aus FEP ausgestattet, damit die Gase vor der erneuten Verwendung komplett entweichen können.

Produktinformation und Technische Informationen (EN)

 

Angebot anfordern

Gasprobebeutel aus FEP

FEP ist besonders verschmutzungsarm und einfach zu reinigen. Gasprobebeutel aus FEP werden üblicherweise für Geruchsproben und Anwendungen mit einer geringen ppm-Zahl eingesetzt.

FEP-Beutel, die mehrfach genutzt werden können, werden meist mit einer Kapton-verstärkten Naht versehen, um ihre Lebensdauer zu erhöhen. Größere Mehrzweckbeutel verfügen oftmals über spezielle innenliegende Rückführleitungen aus FEP, damit die Gase vor der erneuten Verwendung des Gasprobebeutels komplett entweichen können.

Produktinformation und Technische Informationen (EN)

 

Muster anfordern

Mehrzweck-Gasprobebeutel

Durch den Einsatz unserer standardmäßigen Hochfrequenzschweißausrüstung können wir Beutel aus den meisten Kunststofffolien herstellen: PVC, Polyurethan, Halar, Mylar und metallisierte Laminate.

Standardmäßige PVC-Beutel werden aus Folie mit einer Stärke von 0,25 mm mithilfe eines Hochfrequenzschweiß-Prozesses geschweißt. Wir arbeiten mit verschiedenen Stärken und Klassen, um Ihnen das passende Produkt anbieten zu können.

Unser standardmäßiger Schweißprozess kann für Halar und metallisierte Laminate angewendet werden und Gasprobebeutel, die aus diesen Folien hergestellt werden, sind ab einer bestimmten Mindestbestellmenge erhältlich.

Produktinformation und Technische Informationen (EN)

 

Angebot anfordern

Anschlüsse für Gasprobebeutel

Die Gasprobebeutel werden so mit Anschlüssen versehen, das ausschließlich Materialien aus Fluorkunststoff mit der Gasprobe in Kontakt kommen.

Wir haben eine Reihe von standardmäßigen PTFE-Anschlüssen auf Lager, für weniger anfällige Anwendungen bieten wir auch einen Anschluss aus Polypropylen mit Doppelnutzung an.

Ein Gasprobebeutel kann mit mehreren Anschlüssen versehen werden, die ganz nach den Anforderungen und Geräteeinschränkungen ausgerichtet werden. Für größere Gasbeutel, die mehrfach verwendet werden können, wird empfohlen, dass ein innenliegendes Ventil mit Rückführungsleitungen hinzugefügt wird, damit die Gase komplett vor der erneuten Verwendung des Beutels entweichen können.

Produktinformation und Technische Informationen (EN)

 

Muster anfordern

Ihre präzisen Anforderungen können Sie mit unserem Kundenservice besprechen:

Schreiben Sie uns eine E-Mail